Was kostet ein Logo?

Warum sind die Preise für Logos unterschiedlich?

Diese Frage ist nicht ganz leicht zu beantworten: Wir befinden uns auf einem freiem Markt. Das Gewerbe für Grafik ist ein frei zugänglich und so kann jeder, der sich Erfahrung aneignet, ein Logo entwickeln und feilbieten. Hinzu kommt das große Billig-Angebot im Internet. Dagegen ist nichts einzuwenden, es steht jedem frei ein Firmenlogo in Indien zu bestellen, für das er nicht mehr als $5 zahlt – ja, das gibt es. Solche Angebote wollen wir niemanden vorenthalten,
>> hier gibts Logos gaaanz billig<<

Wer dies tut, sollte darauf achten, was er geliefert bekommt:
– Sind die Daten druckfähig?
– Ist das Logo für alle benötigten Medien geeignet?
– Sind mir die Nutzungsrechte gesichert, oder kann ich mit einer Klage in ein paar Jahren rechnen?
– Möchte ich in den Entwicklungsprozess eingebunden werden?
– Kann ich mich an den Designer jederzeit mit Fragen wenden?

Lesen Sie hier wie das bei uns abläuft …

Was kann ich mir von einem Grafiker erwarten, der mir ein Logo gestaltet?

“Darf’s a bissl mehr sein?” – Jeder Grafiker wird darauf achten, dass er mit seinem Kunden ein gutes Vorgespräch hat, dabei wird er herausfinden, wo dessen Bedürfnis genau liegt. Wenn klar ist, ob der Kunde schon eine konkrete Idee hat, wird der Grafiker gemeinsam mit dem Kunden und seinem Know-How das Logo umsetzen. Das Logo zu erstellen wird selbstverständlich zeitintensiver, wenn der Kunde den Grafiker beauftragt, auch einen Namen zu finden.

Bei der Entwicklung eines Firmenlogos wird ein Grafiker schon im Vorfeld darauf achten, wo dieses Logo zum Einsatz kommt. Das Logo muss auf allen, vom Kunden vorgegebenen Anwendungsbereichen funktionieren. Ein bedruckter Kugelschreiber benötigt andere technische Kriterien als ein Logo, dass nur im Internet zur Anwendung kommt. Neben einem kreativen und offenen Geist macht die fachliche Kompetenz einen Preisunterschied, der sich bezahlt macht – wenn man die Höhe von Druckkosten und Sympathie-Wert bedenkt.

 Nützen Sie den Projekt-Kalkulator der WKO.

Wie entsteht der Preis eines Logo Designs?

Wenn wir davon ausgehen, dass der Kunde genau weiß, was er möchte (Name, Zielgruppe, Welche Emotion soll das Logo auslösen?) und wo das Logo zum Einsatz kommt, kann man mit einem Preis von € 1400,- bis € 6000,- rechnen. Inkludiert sind bei der Schätzung bereits Nutzungsfaktor und Nutzungsdauer (unbegrenzt). Der Nutzungsfaktor ist auch von der Unternehmensgröße abhängig.

Der Nutzungsfaktor erhöht sich mit der Nutzungsdauer und dem Nutzungsgebiet (Regional, EU, weltweit).
20 Stunden Entwurf x € 100,- Stundensatz x 0,7 Nutzungsfaktor = 1400,-

Hier ein Beispiel für die Aufschlüsselung eines Logo-Preises, bei einem Stundensatz von € 100,-:
(20 Stunden Entwurf x €100,-) + (Nutzung)= 3400,-

Hinzu kommt der zeitliche Aufwand für die Reinzeichnung und die Varianten für unterschiedliche Anwendungsgebiete (einfärbig, Schmuckfarben, RGB-Definition, …).

Hier noch ein Link zu einem Online Nutzungsfaktor Kalkulator

Sie benötigen ein neues, einzigartiges  und vielseitig einsetzbares Firmenlogo?

Treten Sie zu uns in Kontakt und vereinbaren Sie persönliches Beratungsgespräch.

Grafiker in Wien > Grafik Blog > Grafik Design > Was kostet ein Logo?

Wer ist GrafikerInWien?

Portrait von Marie-Luise. Eine Frau mit lockigem Haar und Brille lächelt in einem Kreis, der mit Tusche grob das runde Bild begrenzt.

CHEFIN

Marie-Luise Bolius
Grafikerin seit 2000

Grafikdesign & Webdesign
Künstlerin
UX & UI Design
Workshop On Demand
One-To-One Workshops

Portrait von Marie-Luise. Eine Frau mit lockigem Haar und Brille lächelt in einem Kreis, der mit Tusche grob das runde Bild begrenzt.
Portrait von David. Ein Mann mit lockigem, hellem Haar lächelt in einem Kreis, der mit Tusche grob das runde Bild begrenzt.

CHEF

David Bolius
Allrounder

Workshops
Beratung
Fehler Behebung
Performance in WordPress
SEO & Zugriffs-Analyse